03.07.2024 in Aktuelles

Dachschaden ...

oder wie man aus der Schuldenbremse eine Schuldenturbo macht!

 

Ein Gastbeitrag unseres Genossen aus Bad Krozingen, Thomas Thürling.

 

Ich zitiere mal den Vorsitzenden der Jungen Gruppe in der FDP-Fraktion, die mit Koalitionsbruch drohte, Jens Teutrine:

Die Schuldenbremse diene auch als „Erziehungsmaßnahme für jene Politiker, denen der Respekt vor den arbeitenden Steuerzahlern fehlt und die endlos Steuergeld auf Pump ausgeben wollen", sagte Teutrine. Lindner unterstützt das: „Wir müssen investieren, wir müssen mehr tun für die Bildung - aber eben durch Prioritätensetzung, nicht durch Schulden, denn das würde die Jungen ja belasten".

Jetzt muss man mal die Realität dagegensetzen...

 

21.06.2024 in Europa

Wie geht´s jetzt weiter?

Heute melde ich mich zurück – mit dem ersten Videonewsletter nach der Europawahl. Ich möchte allen Wähler:innen meinen Dank aussprechen, die SPD gewählt haben, und mir damit ermöglicht haben, meine Arbeit im Europäischen Parlament fortzusetzen. Ich freue mich, dass Vivien Costanzo für uns Baden-Württemberger:innen ebenfalls ins Parlament einziehen konnte.

Das Ergebnis der Europawahl ist jedoch bitter. Die SPD hat ein Resultat eingefahren, mit dem wir uns nicht zufriedengeben dürfen. Gerade die Stärke der rechten Seite des Parlaments ist bedenklich. Im Video lege ich Dir meine Sicht auf die Wahl dar und erkläre, welche Konsequenzen nun aus dem Wahlergebnis folgen müssen:

ZUM VIDEO-NEWSLETTER

Im Video berichte ich außerdem, wie es in Brüssel und Straßburg nun weitergeht. Denn zahlreiche Gremien, Ämter und Institutionen müssen neu besetzt werden. Hierzu laufen die Verhandlungen bereits auf Hochtouren. Über folgenden Button gelangst Du zu einem Post, in dem ich die anstehenden Meilensteine grafisch aufgeführt habe:

ZUM POST

Was ist Deine Meinung zum Ergebnis der Europawahl mit Blick auf die SPD, aber auch auf das Erstarken rechter Kräfte?

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar auf YouTube!

Solidarische Grüße
Dein René

 

07.06.2024 in Aktuelles

Auf ´nen Kaffee

In unserer heutigen Folge "Auf ´nen Kaffee" sind wir mit unserer Mia Sanner aus Löffingen im Gespräch. Von Mia erfahren wir, was es mit "meckern ist was für Anfänger" auf sich hat.

 

06.06.2024 in Aktuelles

Auf ´nen Kaffee

Wir sind heute mit einem Löffinger Urgestein (wie er selbst von sich sagt ???? ) im Gespräch. Joachim Streit - ihr kennt ihn als Jojo - erzählt uns etwas über die vergangene Arbeit im Löffinger Gemeinderat und gibt uns auch einen kleine Zukunftsausblick, was noch in Löffingen ansteht.

#spdhochschwarzwald #MitWeitblick 
#AufNenKaffee #MitWeitblickFürLöffingen #SPDFraktionLöffingen #Löffingen #Bachheim #Dittishausen #Göschweiler #Reiselfingen #Seppenhofen #Unadingen #Gemeinderat #ehrenamt 
#RotRockt ❤

 

04.06.2024 in Aktuelles

Auf ´nen Kaffee

Und weiter geht`s mit unserer Reihe "Auf ´nen Kaffee".
Wir sind in Löffingen und mit unserem Gemeinderat Jens Fischer im Gespräch. Jens erzählt ein wenig aus dem Löffinger Ratsgeschehen, von seiner Idee für unsere Region Hochschwarzwald und erzählt auch einiges zum Thema Ehrenamt.

 

03.06.2024 in Aktuelles

Im Gespräch

Sehen wir uns?

Am Freitag, 07.06.2024 ab 15.00 Uhr
Haupt- Ecke Scheuerlenstraße in Tit.-Neustadt
(gegenüber vom Rathaus, beim Schwenk)

Unsere Gemeinderatskandidaten für den Gemeinderat Titisee-Neustadt nehmen sich für euch Zeit. Auch Kreiskandidierende werden am Stand sein.
Kommt mit uns ins Gespräch.
Wir freuen uns auf euch.

 

31.05.2024 in Aktuelles

Auf ´nen Kaffee

Heute stellen wir euch bei "Auf ´nen Kaffee" Valentin Albert aus Titisee-Neustadt vor. Valentin erzählt euch im Podcast von seinen Ideen für Titisee-Neustadt. Schaut doch mal rein und lasst uns einen Kommentar da, was ihr davon haltet.

 

09.05.2024 in Aktuelles

Stadtspaziergang Titisee

Unser zweiter Stadtspaziergang führte uns nach Titisee. Freundlich empfangen wurden wir vom Geschäftsführer des Badeparadies Jochen Brugger. Knapp 20 interessierte Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung der SPD Hochschwarzwald gefolgt und lauschten seinem kurzen Rückblick der Geschichte des Badeparadies aufmerksam. Weiter ging es zum Besucherparkplatz, welcher eine Umgestaltung erhalten wird. Der Parkplatz soll mit einer Solaranlage überdacht werden. Die dafür im Weg stehenden Bäume werden an geeigneterer Stelle neu angepflanzt. Ein für die Technik angestellter Mitarbeiter konnte sämtliche Fragen zu Kosten und Ertrag sowie einen kompetenten Überblick über das geplante Bauvorhaben geben. Abschließend konnten wir hinter die Kulissen schauen, den „Heizungskeller“. Der nachhaltige Gedanke des Badeparadies spiegelte sich auch hier wieder. Die Größendimension der Technik war für alle höchst beeindruckend, ein Einblick den man nicht jeden Tag erhält.
 
Bei bestem Wetter spazierten wir gemeinsam zu unserer zweiten Station: dem Hotel Bären. Auch hier wurden wir vom Chef Stefan Sauter höchst persönlich empfangen. Unkompliziert haben Herr Sauter und sein Team unsere Gruppe aufgeteilt. Dadurch konnten in kleinen Einheiten Suiten und Zimmer sowie der umfangreiche Spa-Bereich besichtigt werden. Für Fragen standen uns kompetente Mitarbeiter zur Seite. Einblicke in die Personalstruktur, über Abläufe und das kulinarische Angebot haben wir im Gastraum und der Küche erhalten. In einem abschließendem Gespräch bei Kaffee&Kuchen erzählte uns Herr Sauter von vergangenen und aktuellen Herausforderungen und beantwortete noch offene Fragen.

 

02.05.2024 in Aktuelles

Auf ´nen Kaffee

In unserer heutigen Folge Auf ´nen Kaffee erzählt uns Daniel Scholl, warum er für den Gemeinderat Lenzkirch kandidiert und welche Aufgaben er für Lenzkirch und unseren schönen Hochschwarzwald angehen möchte.

#spdhochschwarzwald #MitWeitblick #RotRockt 
#MitWeitblickFürLenzkirch #MitWeitblickFürDenHochschwarzwald #Lenzkirch #Gemeinderat #GemeinderatLenzkirch #Ehrenamt #AufNenKaffee

 

12.04.2024 in Aktuelles

Ein Gedankenspiel zum Krieg in der Ukraine

Wie viele von euch hat sich unser Mitglied Hendrik seine Gedanken zum Krieg in der Ukraine gemacht und wie man ihn beenden könnte. Sein Gedankenspiel hat er als Leserbrief in der ZEIT veröffentlichen lassen. Weil das aber nicht genügt, hat er auch unserer Bundesregierung geschrieben. Sollte eine Antwort bei Hendrik eingehen, informieren wir euch gerne. Hier seine Anregung:

Liebe Leute von der Bundesregierung,

als politisch interessierter Bürger, bin selbst Mitglied der SPD, möchte ich Euch folgenden Vorschlag zur schnelleren Beendigung des Ukraine-Kriegs unterbreiten mit der Bitte um öffentliche Diskussion.

Warum nutzt die EU nicht ihre wirtschaftliche Macht, um die russische Armee leer zu kaufen..?

Z.B. könnte die EU desertierenden russischen Soldaten anbieten:

Pro Soldat 100.000€
Pro Panzer 1Mio € an die Besatzung
Pro Kampfjet 5Mio € an die Besatzung
Etc.

Obige Beträge ließen sich beliebig anpassen, sodass sie eine entscheidende Wirkung hätten.

Finanziert könnte das Projekt durch in der EU eingefrorene Guthaben russischer Bürger werden. Eingefroren bzw. beschlagnahmt sollten die EU-Guthaben aller Personen mit russischem Pass und Wohnort in Russland werden. Diese sollten erst dann den Personen wieder frei geschaltet werden, wenn diese sich öffentlich gegen jenen Krieg erklärten.

Nun mögen meine Vorschläge naiv klingen. Daher bitte ich Sie, solche oder ähnliche zumindest öffentlich zur Diskussion zu stellen und ernsthaft zu kommunizieren.

Danke + Grüße
Hans-Hendrik Ewert

Was haltet ihr von Hendriks Gedankenspiel?
Und glaubt ihr, er wird eine Antwort erhalten?

 

Für uns in Berlin


     

Unser Social Media

       

Termine

21.07.2024, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
öffentlich
Waffelstand beim Familienfest Kinderhospiz
kleiner Kurpark Titisee

24.07.2024, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
öffentlich
Stammtisch
Jägerhaus Titisee-Neustadt

19.08.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Vorstandssitzung Präsenz

Alle Termine

unsere Jusos


   

Counter

Besucher:24
Heute:17
Online:1