Nachruf

Veröffentlicht am 23.08.2022 in Aktuelles

Markus Schlegel, Genosse und Freund

 

Obwohl wir um die Schwere Markus´ Krankheit wussten, waren wir alle noch voller Hoffnung. Wir wünschten ihm so sehr eine Genesung und die Rückkehr in unsere Reihen. Deshalb traf uns die Nachricht über seinen Tod wie aus heiterem Himmel und lässt uns betroffen und traurig zurück.

 

Markus fehlt uns. Wir vermissen den liebenswerten Menschen mit dem Schalk im Nacken, der nahezu in jeder Situation immer einen lockeren Spruch auf Lager hatte. Wir vermissen einen lieben Weggefährten, den fürsorglichen Ratgeber und Wegweiser im politischen Alltag und den werteorientierten Parteigenossen

 

Markus war mit seiner ganzen Leidenschaft Kommunalpolitiker. Er liebte die Arbeit im Stadtrat. Sein Engagement galt allen Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde.

1999 kandidierte Markus erstmals auf der Liste der SPD für den Stadtrat und wurde als Ersatzbewerber gewählt. Als Nachrücker für ein ausscheidendes Mitglied wurde er 2002 erneut in das Gremium gewählt und trat in diesem Zuge der SPD bei. Damit begann seine intensive, engagierte und leidenschaftliche Arbeit für unsere Stadt. Seine Wiederwahl in den folgenden Wahlperioden bescherte ihm mit bis zu 2322 Stimmen einen breiten Rückhalt in der Bevölkerung.

In den 20 Jahren seiner Zugehörigkeit zum Stadtrat war er 

                   

  • 5 Jahre Bürgermeisterstellvertreter
  • 13 Jahre Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion
  • 13 Jahre im Hauptausschuss                                   
  • 15 Jahre Mitglied im Land- und Forstwirtschaftsausschuss                         
  • 5 Jahre Mitglied im Technik und Umweltausschuss                                
  • 18 Jahre Mitglied im OK Weltcup                                                           
  • 15 Jahre Mitglied im Gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft T-N/Eisenbach                                                       
  • 10 Jahre Aufsichtsratsmitglied der EVTN

Mit seinem fröhlichen und positiven Wesen leitete Markus unsere Fraktionssitzungen in entspannter und lockerer Atmosphäre. Auch die längsten und intensivsten Treffen in unserer Fraktion wurden dadurch zu schönen und motivierenden Abenden.

Insbesondere lag ihm die Entwicklung des Ortsteils Rudenberg am Herzen und er freute sich sehr darüber, dass es jetzt möglich wird, für die Menschen in Rudenberg ein Bürgerhaus zu realisieren.

Sein Engagement galt der ständigen Verbesserung der Situation der Familien und der Gemeinde Titisee-Neustadt. Die Entwicklung von Bauland, Kindergärten und Schulen standen hier ganz vorne oben auf der Agenda. Der Breitbandausbau, die Nahwärmeversorgung sowie die Gesamt-Feuerwehr Titisee-Neustadt hatten für ihn Priorität.

 

Markus war aus Überzeugung Sozialdemokrat. Er hatte zu den meisten Themen eine klare Meinung. Er liebte den Konsens in Fraktion und Rat. Er ließ jede anderslautende Meinung zu und war grundsätzlich gegen Fraktionszwang.

Bei Herzensthemen konnten seine Wortmeldungen sehr emotional sein. Auch bei Abstimmungsniederlagen und unvorhergesehenen Meinungsänderungen, sowie für ihn schwer zu verdauende Meinungsäußerungen haderte er so manches Mal sichtbar und hörbar mit seinen Fraktionsmitgliedern und den Rätinnen und Räten anderer Fraktionen. Schlussendlich siegte am Ende immer sein Respekt vor der anderslautenden Meinung und sein Wille, die notwendig gewordenen Kompromisse zu ermöglichen.

 

Markus führte unsere SPD-Fraktion in den letzten 13 Jahren. Wir profitierten von seiner reichhaltigen Erfahrung, bis die Krankheit dies nach und nach immer weniger zuließ.

Er hätte so gerne die jetzt so intensiv angegangenen Entwicklungen in unserer Stadt begleitet. Er freute sich über das Engagement in Verwaltung und Rat und die momentane große Einigkeit bei vielen Themen und er litt sehr darunter, als seine zunehmende Erkrankung seine Mitarbeit immer weniger möglich machte.

Auch in unserem Ortsverein SPD-Hochschwarzwald (damals noch SPD-Tititsee-Neustadt) war Markus ein aktives Mitglied. In diesem Jahr dürfte er seine 20-jährige Mitgliedschaft feiern.

 

Markus hat sich bewusst gegen eine vorderste Position im Vorstand des Ortsvereins entschieden. Er war sehr klar mit sich in Bezug auf seine persönlichen Ressourcen. Etwas halbherzig zu tun, kam für ihn nicht infrage. „Entweder richtig oder gar nicht!“ Sein Hauptaugenmerk gehörte der Arbeit im Gemeinderat. Dem Ortsverein stand er als Beisitzer mit Rat und Tat zur Seite und gehörte mit zu den ersten, wenn es z.B. darum ging, Plakate aufzuhängen oder einen Stand oder einen Besuch zu gestalten.

 

Markus war durch und durch überzeugter Sozialdemokrat … ein ausgeprägter Wir-Mensch. Auch die Parteiarbeit mit ihren sozialdemokratischen Werten waren ihm sehr wichtig, weshalb er sich aktiv am Prozess der Fusion der SPD im Hochschwarzwald beteiligte. Er hat es sehr bedauert, wegen seiner Krankheit diesen Prozess nicht voll umfänglich begleiten zu können, stand aber im Rahmen seiner Möglichkeiten im regelmäßigen und engen Kontakt mit unserer Vorsitzenden Tanja Kühnel. Auch hier war die Zusammenarbeit von großer Wertschätzung füreinander geprägt.

 

Jeden Videochat und jedes Telefonat beendete Markus mit den Worten: „Macht euch keine Sorgen um mich.“

 

Lieber Markus – jetzt hat auch unsere Sorge um dich ein Ende finden müssen. 

Wir werden dich vermissen.

Wir werden einen lieben Weggefährten, einen Genossen, einen Freund vermissen.

Wir werden deine positive Einstellung vermissen – deine Klarheit in den Dingen – deinen Humor, der jede Situation sofort auflockern konnte – deinen Rat und deine Führsorge - dein verschmitztes Lächeln.

Mach´s gut, Markus.

 

Götz Ertle

Fraktionsvorsitzender SPD Fraktion Titisee-Neustadt

 

Tanja Kühnel

Vorsitzende OV SPD-Hochschwarzwald
Stellvertretende Kreisvorsitzende SPD Breisgau-Hochschwarzwald

 
 

Unser Social Media

      

Termine

28.09.2022, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr
öffentlich
Stammtisch
Hotel Jägerhaus, 79822 Titisee-Neustadt

01.10.2022, 14:30 Uhr - 19:00 Uhr
öffentlich
Herbst-Fest
Naturfreundehaus Titisee-Neustadt

20.10.2022, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
öffentlich
"Russland und der Westen" mit Gernot Erler
Tourist-Info Löffingen

Alle Termine

Counter

Besucher:2
Heute:15
Online:1